Wärmerückgewinnung leicht gemacht

Die neue WRG 3010 E von Eckelmann ist eine einfach konfigurierbare Steuerung für die hocheffiziente Wärmerückgewinnung in transkritischen CO2-Kälteanlagen. Bei kompletten Kälte-Klima-Wärme-Verbundlösungen kontrolliert die Steuerung darüber hinaus auch die Kaltwassererzeugung.

Wie hoch die Gesamteffizienz ist, hängt bei transkritischen CO2-Kälteanlagen wesentlich von der Wärmerückgewinnung ab. Mit der neuen WRG 3010 E der Eckelmann AG können Kältefachbetriebe nun anspruchsvolle, mehrstufige Wärmerückgewinnungssysteme realisieren, die optimal auf den Betrieb von CO2-Kälteanlagen abgestimmt sind.
Die vielseitigen Funktionen und Einsatzszenarien lassen sich in wenigen Schritten komfortabel mit der PC-Software LDSWin konfigurieren und übersichtlich visualisieren (s. Kurzanleitung). In die Entwicklung ist die langjährige Erfahrung der Eckelmann AG mit WRG-Lösungen für die Supermarktkälte eingeflossen.


WRG-Branchenlösung für die Supermarktkälte

Die Steuerung regelt bis zu zwei unabhängige Wärmerückgewinnungskreise (Hoch- und Niedertemperatur) inkl. der Pumpendrehzahl. Darüber hinaus ermöglicht sie einen stetig regelbaren Gaskühler-Bypass, um möglichst gut die Abwärme zu nutzen und die Bildung von Flashgas im Sammler zu minimieren. Optional lässt sich ein zusätzlicher Außenverdampfer (Luftwärmepumpe) einbinden, um Wärme-Lastspitzen zu bedienen. Ein intelligentes Abtaumanagement für den Wärmepumpenverdampfer ist selbstverständlich in die WRG 3010 E integriert.
Die Steuerung empfängt Leistungssignale der übergeordneten Gebäudeautomation und ermittelt automatisch die optimale WRG-Leistung, die quasi-stetig über mehrere Stufen geregelt wird. Damit die Verdichter auch im WRG-Betrieb stets im optimalen Betriebspunkt gefahren werden, kommuniziert die WRG-Steuerung zyklisch mit der Verbundsteuerung VS 3010 CT. Besonders bei CO2-Booster-Systemen mit Parallelverdichtung – also mit einem zusätzlichen Mitteldruckverdichter – sorgt dies für einen sicheren und äußerst stabilen Anlagenbetrieb. In Kombination mit der VS 3010 CT ist selbstverständlich auch eine Hochdruckschiebung möglich oder eine Abschaltung der Gaskühlerlüfter.

Hohe Gesamteffizienz durch mehrstufige Wärmerückgewinnung

Die Hochtemperatur-Wärmerückgewinnung wird typischerweise zur Warmwasserbereitung genutzt. Denn hier lässt sich ein großes ΔT zwischen Vor- und Rücklauftemperatur erzielen, was für eine effektive Heißgasenthitzung sorgt und somit die Effizienz des Gesamtsystems deutlich steigert. Ein nachgeschalteter Niedertemperatur-Wärmetauscher eignet sich, um Wärme zum Heizen auszukoppeln, idealerweise in Verbindung mit einer Betonkernaktivierung. Die Kälteanlage eines Supermarktes kann so in vielen Fällen kostengünstig den gesamten Wärmebedarf decken.
Neben der Wärmerückgewinnung kann die WRG 3010 E zusätzlich im Klimabetrieb eingesetzt werden. Hier steuert sie die Kaltwassererzeugung und die Pumpe des Kaltwasserkreislaufs.
Mit einer Vielzahl an digitalen sowie analogen Ein- und Ausgängen ausgestattet erfüllt die Steuerung die Anforderungen für eine große Bandbereite an Anwendungen; bei Bedarf lässt sie sich mit SIOX-Modulen ausbauen.

>> Betriebsanleitung, Datenblatt, Anwendungsbeispiele zur WRG 3010 E

Kontakt


Publikationen

Un­se­re Fach­auf­sät­ze finden Sie hier:

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mehr erfahren