Der Weg zur sicheren Maschine

Wie lassen sich Automation & Safety optimal verbinden? Mit einer nahtlos in die Automation integrierten Sicherheitssteuerung, sicheren I/Os und CODESYS V3 als Single-Point-of-Engineering.

Moderne Konzepte, die Safety und Automatisierung als ganzheitliche Aufgabe umsetzen, basieren auf vier Säulen:

  1. Durchgängige und transparente Verarbeitung von sicheren und nicht-sicheren Signalen in Antriebs-, Steuerungs- und Sicherheitstechnik
  2. Einheitliche Programmierumgebung für SPS-Applikation und Sicherheitslogik (bis SIL3 bzw. PLe), mit zertifizierten Funktionsblöcken für geringen Engineering- und (Re-) Validierungsaufwand
  3. Kontrollierte Bewegungen mit zertifizierten, antriebsintegrierten Sicherheitsfunktionen (bis SIL3) für ein größeres Repertoire an möglichen Reaktionen auf sicherheitsrelevante Ereignisse oder Betriebsarten
  4. Offenheit für zentrale und dezentrale Architekturen, insbesondere zur Einbindung der Peripherie oder zur sicheren Vernetzung mehrerer Bearbeitungsstationen.

Wie Eckelmann dies mit seiner aktuellen Steuerungsgeneration E°EXC 89, einer eigenen Safety-Steuerung, sicheren I/O-Modulen und CODESYS V3 umsetzt, erfahren Sie in unserem Fachbeitrag im SPS-Magazin 8/2019: Der Weg zur sicheren Maschine.

Oder laden Sie einfach das ausführliche White Paper zu unseren integrierten Safety-Lösungen auf dieser Seite herunter.

Kontakt


News

Un­se­re Pres­se­no­ti­zen finden Sie hier