E°CON-FIRM steigert die Effizienz am Wareneingang und -ausgang. Der kamerabasierte Palettenscanner identifiziert u.a. Mehrwegbehälter im Transportgebinde. In wenigen Sekunden werden mehrere hundert Barcodes oder andere visuelle Identifikationsmerkmale gelesen.

Optische Multicode-Lesung für die Palettenlogistik

Kamerabasierte Identifikation: E°CON-FIRM liest 1D- und 2-D-Codes von mehreren hundert auf einer Europalette gestapelte Mehrwegbehälter in wenigen Sekunden.
Kamerabasierte Identifikation: E°CON-FIRM liest 1D- und 2-D-Codes von mehreren hundert auf einer Europalette gestapelte Mehrwegbehälter in wenigen Sekunden.

E°CON-FIRM scannt komplette Transportgebinde (z. B. beladene Euro-Paletten) mit speziellen 3D-Kameras. Aus den gewonnen Bilddaten wird dann die Anzahl der Mehrwegbehälter auf der Palette bestimmt und die einzelnen Behälter werden identifiziert, sofern 1D- oder 2D-Codes vorhanden sind. Damit kann sehr schnell ermittelt werden, ob eine Lieferung vollständig ist. Je schneller diese Bestätigung vorliegt, können nachgeschaltete Logistikprozesse aktiviert werden. Vorhandene Kapazitäten werden dadurch besser ausgenutzt und zählbare Kosten eingespart.

Ihr Nutzen:

  • hocheffizientes Gebindemanagement
  • reduziert Engpässe an Wareneingang und Ausgang durch Just-in-Time-Buchung palettierter Produkte
  • spart zählbar Kosten durch bessere Nutzung von Logistikkapazitäten
  • Transparenz in komplexen Lieferketten, z.B. in der Mehrweg-Supply-Chain
  • kostengünstige Foto-Dokumentation, z.B. für Pfandsysteme
  • individuell skalierbar

Sagen Sie uns einfach, wofür Sie E°CON-FIRM in Ihrer Logistik einsetzen möchten. Unsere Branchenlösung ist äußerst anpassungsfähig und flexibel. Wir sind sicher, dass wir auch Ihre Palettenlogistik noch mehr auf Trab bringen können.

Technische Details zu E°CON-FIRM

Folgende Identifikationsverfahren unterstützt E°CON-FIRM:

  • Lesen von Barcodes oder Matrixcodes
  • Lesen von Klarschrift (OCR)
  • Erkennung von Farbmarkierungen.

Darüber hinaus können ermittelt werden:

  • Anzahl der Produkte im Gebinde (z.B. Anzahl der Mehrwegbehälter)
  • NoReads, z.B. wegen unvollständigen oder fehlerhafen Code bzw. Etikett
  • Höhe und Breite bzw. Gebindevolumen
  • Klassifikation von Transportbehältern

Je nach Ausbaustufe besteht E°CON-FIRM aus 1 oder 2 Kamerasäulen mit Beleuchtung, Kamera- und Bildverarbeitungssystem inklusive Touch-Bedienpanel. Die Höhe der Säulen kann kundenspezifisch angepasst werden.

Das Ein- und Ausfördern von Transportgebinden kann entweder manuell per Hubwagen bzw. Gabelstapler erfolgen oder automatisch durch eine Palettenfördertechnik. Schnittstellen zum Signalaustausch mit Fördertechniksteuerungen sind standardmäßig in E°CON-FIRM integriert. Ebenfalls enthalten sind Schnittstellenfunktionen zur Weiterleitung von Zähl- oder Identifikationsergebnissen an übergeordnete Warenwirtschaftssysteme.

So funktioniert effizientes Bestandsmanagement: E°CON-Firm scannt Mehrwegkisten und verbucht sie direkt im Warenwirtschaftssystem.
So funktioniert effizientes Bestandsmanagement: E°CON-Firm scannt Mehrwegkisten und verbucht sie direkt im Warenwirtschaftssystem.

Referenzen: Mehrweglogistik

Bei zwei namhaften Logistikunternehmen ist E°CON-FIRM bereits erfolgreich im Einsatz und sorgt für Transparenz an den Laderampen des Wareneingangs und im Bereitstellungslager des Warenausgangs.

Beispielanwendung: Kreislauflogistik mit Mehrwegbehältern
Beispielanwendung: Kreislauflogistik mit Mehrwegbehältern

Im Automatik-Modus sind am System keine Bedienereingaben notwendig. Das System arbeitet völlig autark. Aktuelle Zähl- und Identifikationsergebnisse werden auf einem Touch-Display dargestellt. Zur Bilderfassung werden hochauflösende Kameras eingesetzt, die an einem Zwei-Achs-Linearantriebssystem montiert sind. Die Kameras können so die Außenseiten der Transportgebinde abscannen. Aus hochaufgelösten Einzelbildern wird on-the-fly ein lückenloses Gesamtbild zusammengesetzt, das für alle nachfolgenden Auswertungen zur Verfügung steht und anschließend auch archiviert werden kann.

E°CON-FIRM entgehen auch beschädigte oder verschmutzte Codes nicht. Fehler werden dokumentiert und auf dem Bedienpanel angezeigt. Zur Nacherfassung kann optional ein Hand-Barcode-Scanner an E°CON-FIRM angebunden werden.


Kontakt
Rudolf Schäfer

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mehr erfahren