Ethernet-basierte Feldbusse sind in der Automation auf dem Vormarsch. Das extrem schnelle Realtime-I/O-System E°XBM ist perfekt auf die neuen Anforderungen auf der I/O-Ebene abgestimmt und überzeugt durch Leistung, Robustheit, Praktikabilität und höchste EMV-Störunempfindlichkeit.

E°XBM Hochperformantes I/O-System mit Direktstecktechnik für die E°EXC 88

Das Realtime-I/O-System E°XBM ist perfekt auf die neueste Steuerungsgeneration E°EXC 88 abgestimmt.
Das Realtime-I/O-System E°XBM ist perfekt auf die neueste Steuerungsgeneration E°EXC 88 abgestimmt.

Mit einer Updatezeit von unter 1 µs pro Modul sorgt das Realtime-I/O-System E°XBM für eine schnelle und störungsfreie Datenübertragung selbst bei komplexen Applikationen mit hohen Datenraten. Damit werden hochdynamische und äußerst präzise steuer- und regelungstechnische Applikationen möglich.

Das zukunftsweisende I/O-System ist perfekt auf das Zusammenspiel mit der neuesten Steuerungs-Generation E°EXC 88 und künftigen Steuerungen abgestimmt. Das I/O-System kann takt-synchron in Ethernet-basierte Feldbusse oder nicht-Ethernet-basierte Feldbusse (CANopen®) eingebunden werden.

  • Extrem schnelle Updatezeiten pro Modul < 1 µs
  • Robuste und werkzeuglose Verdrahtung per praktischer Direktstecktechnik spart Zeit und Kosten
  • Hohe mechanische Robustheit und EMV-Störunempfindlichkeit
  • Passt wegen geringer Bauhöhe von nur 53 mm in flache Klemmenkästen
  • Entwicklung kundenspezifischer I/O-Module jederzeit möglich

Um die Anzahl der benötigten I/Os bedarfsgerecht skalieren zu können, bietet Eckelmann auch kombinierte digitale sowie analoge Eingangs- und Ausgangsmodule, die mit einer Breite von nur 35 mm (statt 53 mm) zudem ein Drittel weniger Platz auf der Hutschiene beanspruchen. Dies spart nicht nur Platz im Schaltschrank, sondern gerade bei Applikationen mit weniger Sensoren und Aktoren auch Kosten.

I/O-Mo­du­le

Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V
Ana­lo­ge Ein­gän­ge 8
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Auf­lö­sung [Bit] 16
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge 0…+5, −5…+5, 0…+10, −10…10
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge 0…20, 4…20, -20… +20
Lei­ter­tech­nik der Sen­so­ren 2
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] 300
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz] 30 Hz / 12 kHz
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 53 × 131 × 51
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge 8
Auf­lö­sung [Bit] 16
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge 0…+5, −5…+5, 0…+10, −10…10
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge 0…20, 4…20, -20… +20
Lei­ter­tech­nik der Ak­to­ren 2
Up­date-Zeit auf dem Bus [µs] 250
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [µs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz]
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 53 × 131 × 51
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V
Ana­lo­ge Ein­gän­ge 2
Ana­lo­ge Aus­gän­ge 2
Auf­lö­sung [Bit] 16
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge 0…10, −10…+10, 0…5, −5…+5
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge 0…20, 4…20, -20… +20
Lei­ter­tech­nik der Sen­so­ren und Ak­to­ren 2
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] <150
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz] 30 Hz / 12 kHz
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 35 × 126,1 × 54
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V 16
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Auf­lö­sung [Bit]
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Lei­ter­tech­nik der Sen­so­ren 1
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] 100
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz] 100 µs, 1000 µs, 3000 µs
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen 2,4 mA (Ein­gän­ge)
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 35 × 126,1 × 54
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V 16
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Auf­lö­sung [Bit]
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Lei­ter­tech­nik der Sen­so­ren 2, 3, 4
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] 100
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz] 100 µs, 500 µs
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen 2 mA
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 53 × 131 × 51
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V 32
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Auf­lö­sung [Bit]
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Lei­ter­tech­nik der Sen­so­ren 1
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] 100
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz] 100 µs, 1000 µs, 3000 µs
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen 2,4 mA
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 53 × 131 × 51
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V 16
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Auf­lö­sung [Bit]
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Lei­ter­tech­nik der Ak­to­ren 1
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] 100
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz]
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen 500 mA (Ein­gän­ge)
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 35 × 126,1 × 54
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V 16
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Auf­lö­sung [Bit]
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Lei­ter­tech­nik der Ak­to­ren 2, 3
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] 100
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz]
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen 500 mA
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 53 × 131 × 51
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V 32
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Auf­lö­sung [Bit]
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Lei­ter­tech­nik der Ak­to­ren 1
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] 100
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz]
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen 500 mA
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 53 × 131 × 51
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V 8
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V 8
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Auf­lö­sung [Bit]
Span­nungs­be­reich [V] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Strom­be­reich [mA] für ana­lo­ge Ein- und Aus­gän­ge
Lei­ter­tech­nik der Sen­so­ren und Ak­to­ren 1
Up­date-Zeit auf dem Bus [μs] <100
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [μs] / ein­stell­ba­re Fil­ter­fre­quenz [Hz] 100 µs, 1000 µs, 3000 µs
Strom / Ka­nal [mA] pro di­gi­ta­len Ein- und Aus­gän­gen 2,4 mA (Eingänge) 500 mA (Aus­gän­ge)
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 35 × 126,1 × 54

Funktionsmo­du­le

Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Art der Sen­so­ren Tem­pe­ra­tur-Mess­wi­der­stän­de (PT)
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V
Ana­lo­ge Ein­gän­ge 8
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Zäh­ler­ein­gän­ge
In­kre­men­tal­wert­ge­ber
Auf­lö­sung [Bit] 16
Lei­ter­tech­nik der Sen­so­ren 2 , 3, 4
Up­date-Zeit auf dem Bus [μz] 300
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [ms] 40, 60, 100, 120
Max. Ein­gangs­fre­quenz [kHz]
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 53 × 131 × 51
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Art der Sen­so­ren In­kre­men­tal­ge­ber
Di­gi­ta­le Ein­gän­ge 24V 8
Di­gi­ta­le Aus­gän­ge 24V 2
Ana­lo­ge Ein­gän­ge
Ana­lo­ge Aus­gän­ge
Zäh­ler­ein­gän­ge 2
In­kre­men­tal­wert­ge­ber 2
Auf­lö­sung [Bit] 32
Lei­ter­tech­nik der Sen­so­ren Sym­me­tri­sche, asym­me­tri­sche Ge­ber­si­gna­le
Up­date-Zeit auf dem Bus [μz] 250
ein­stell­ba­re Fil­ter­zeit [ms]
Max. Ein­gangs­fre­quenz [kHz] 300
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 53 × 131 × 51


Zu den Datenblättern:

Buskoppler

Ob Ethernet-basierter Feldbus oder CANopen®, mit den E°XBM Buskopplern, können jeweils bis zu 63 I/O-Module der E°XBM-Reihe eingebunden werden. Das I/O-System kann so entweder direkt an die E°EXC 88-Steuerung angesteckt werden oder per Buskoppler abgesetzt betrieben werden. Im Gegensatz zu anderen Lösungen werden bspw. am EtherCAT-Buskoppler E°XBM KOP EC angeschlossene Module nicht über EtherCAT, sondern über den lokalen E°XBM-Bus verbunden. Dies erhöht zum einen die Störsicherheit ganz enorm, zum zweiten verlängern die angeschlossenen Module nicht die Laufzeit der EtherCAT-Telegramme. Für besonders schnelle und synchrone Prozesse bietet dies ideale Voraussetzungen.

Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Pro­to­kol­le Ether­CAT®
Ether­net-Ports 2
USB für Ser­vice Micro USB Typ B
Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keit 100 MBit/s
Zy­klus­zeit min[μs] <100
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 45 × 125,9 × 74
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Pro­to­kol­le CAN-open®
Ether­net-Ports
D-Sub An­schluss 9-po­lig 1
Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keit Au­to­baud, 10k­Bit/s ... 1000 kBit/s
Zy­klus­zeit min [μs]
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 45 × 124 × 75
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Pro­to­kol­le Pro­fil FSP-IO
Ether­net-Ports 2
D-Sub An­schluss 9-po­lig
Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keit 100 MBit/s
Zy­klus­zeit min [μs] 31,25
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 45 × 124 × 75
Merk­ma­le & Schnitt­stel­len
Pro­to­kol­le PRO­FI­NET I/O, PDev, FTP, TFTP, LL­DP, SNMP, MRP, DDI, Boot P
Ether­net-Ports 2
D-Sub An­schluss 9-po­lig
Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keit 100 MBit/s
Zy­klus­zeit min[μs] 250
Dia­gno­se-LED
Schutz­art IP 20
Ma­ße (B × H × T) [mm] 45 × 124 × 75

 
Zu den Datenblättern:

Kommunikationsmodule

Häufig wird zur Anbindung komplexer Peripherie wie z.B. Plasmageneratoren eine serielle Schnittstelle benötigt. Hier können Maschinenbauer auf das Kommunikationsmodul E°XBM SER01 zurückgreifen, das eine konfigurierbare serielle Schnittstelle bereitstellt (RS-232, RS-422 oder RS-485).

Kontakt in Wiesbaden
Wilfried Schabio

Kontakt in Wiesbaden
Peter Schicker