Wir wünschen uns für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass sie ihre Aufgaben als herausfordernd und erfüllend erleben und ihre Talente und Fähigkeiten bei uns optimal nutzen und weiterentwickeln. Dazu tragen kreative Aufgaben, die uns Kunden anvertrauen, ebenso bei wie die Förderung einer Kultur der Kooperation und des Respekts im tagtäglichen Miteinander.

Respekt, Selbstvertrauen und Kreativität

Kreative Aufgaben am Puls der Zeit

Treppenhaus

Automatisierung ist ein wesentlicher Innovationstreiber für den Maschinen- und Anlagenbau. Deshalb sind wir mit unseren Projekten ganz nah am technischen Puls der Zeit. Im direkten Austausch mit dem Kunden erleben unsere Ingenieure und Techniker, wie sie mit ihren Hard- und Software-Entwicklungen die industrielle Produktion, die Kältetechnik oder medizinische Großanlagen gestalten. Wir wissen wofür wir arbeiten.

Die Visionen unserer Kunden fordern unsere Kreativität. Die Basis ist eine solide Fachkompetenz aller unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die zielführenden Innovationen entstehen sowohl in den intensiven Gesprächen mit dem Kunden als auch in der kollegialen Atmosphäre, z.B. in unseren Entwicklungsteams oder der Fertigung. Hier sitzen unsere Experten in gemeinsamen Büros zusammen, tauschen sich in paarweisen Reviews aus und praktizieren in Scrum-Meetings das agile Bestätigen von Entscheidungen.

"Eine Kultur des Respektes fördert die Kreativität"

Vorstandsvorsitzender Dr. Gerd Eckelmann beschreibt die besondere Kultur der Eckelmann AG:

"Unsere Unternehmenskultur soll bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Kreativität und den Mut stärken, Entscheidungen zu treffen. Unser Ideal ist der verantwortungsbewusste Mensch voller Selbstvertrauen in seine Kreativität. Diese Kultur wird von drei Prinzipien der Führung und des Umgangs geprägt:

  • Konsequente und kooperative Führung
  • Transparenz
  • Verlässlicher Respekt.

Konsequente und kooperative Führung: Führung ist konsequent. Jede Notwendigkeit muss durchdacht und durchgesetzt werden. Dazu verfolgen wir das Subisdiaritätsprinzip. Das heißt, Entscheidungen werden zügig getroffen und zwar dort, wo die jeweilige Fachkompetenz liegt. Vorgesetzte stehen ihren Mitarbeitern als kompetente Coaches zur Seite. Ein fairer Umgang mit Fehlern stärkt das Gefühl der Sicherheit von Mitarbeiterinnnen und Mitarbeitern.

Transparenz: Wir gestalten Kommunikation und Information so, dass Kreativität und Partizipation gefördert werden. Kreativität wird stimuliert durch Vernetzung, durch Perspektivenwechsel und durch bewusste Zusammenarbeit. Damit all dies in Gang kommt, dürfen Informationen bei uns rasant kursieren. Wenn jeder weiß, woran seine Kollgegen gerade arbeiten, kann er frei über neue Ideen und Wege sprechen. Der großzügige Umgang mit Informationen ist ein Erfolgsfaktor und soll bei uns auf allen Ebenen gelebt werden.

Gegenseitiger Respekt: Durch verlässslichen Respekt stärken wir uns gegenseitig in unserem Selbstvertrauen. Wir begegnen uns mit Höflichkeit. Wir stören uns nicht bei unserer Arbeit. Wir lassen uns nicht bedienen.