Der Be­dien­kom­fort darf bei einem Re­gel- und Steue­rungs-Sys­tem für Käl­te­an­la­gen nie zu kurz kom­men. Nicht nur der Fach­mann soll­te in der Lage sein, die An­la­ge zu be­die­nen, auch die Markt­lei­tung muss an einem Be­dien­ter­mi­nal in­tui­tiv ein­grei­fen und In­for­ma­tio­nen über den Sta­tus ein­se­hen kön­nen.

Bedienterminals für Kälteanlagen

Bedienterminal AL 300 W für Wandmontage
Bedienterminal AL 300 W

Das Bedienterminal AL 300 dient der zentralen Parametrierung und Bedienung der E*LDS-Komponenten. Neben der Anzeige von Betriebsdaten werden über das AL 300 auftretende Meldungen und Alarme signalisiert. Das vierzeilige Klarschriftdisplay und die intuitive Benutzerführung unterscheiden sich nicht vom Marktrechner.

Das Bedienterminal bietet verschiedene Bediensprachen und kann alternativ oder zusätzlich zum Marktrechner eingesetzt werden. Der gemeinsame Betrieb von bis zu 9 Bedienterminals AL 300 ist möglich. Ob im Marktleiterbüro, der Haustechnik oder der Zentrale, überall dort, wo die Informationen über den aktuellen Status der Kälteanlage im täglichen Geschäft von Bedeutung sind.

Übers Bedienterminal komfortabel auf das E*LDS-System zugreifen
Übers Bedienterminal komfortabel auf das E*LDS-System zugreifen

Der kleine Bruder des Marktrechners hängt wie alle Komponenten am CAN-Bus. Anders als der Marktrechner hat das Bedienterminal keine Schnittstelle für den Anschluss eines Laptops. Über das Bedienterminal kann zwar auf den Datenspeicher des Marktrechners zugegriffen werden, es selbst verfügt aber über keinen eigenen Speicher für eine Datenarchivierung.

Das Bedienterminal AL 300 ist sowohl für den Einbau in die Schaltschranktür als auch in einem Gehäuse zur Wandmontage lieferbar.

  • Bedienung und Konfiguration aller Komponenten
  • Zentrale Anzeige der Betriebsdaten, Meldungen und Alarme
  • Alarmsignalisierung durch LED, eingebauten Summer, externe Hupe und Alarm-Meldekontakt
  • Bis zu 9 Bedienterminals AL 300